Kürbis-Risotto mit Walnüssen

ZUTATEN:

» 500 g Hokkaidokürbis
» 1 Zwiebel
» 1 Knoblauchzehe
» 3 EL MEGGLE Alpenzart
» 300 g Risotto-Reis
» ca. 900 ml Gemüsebrühe
» 1/4 l trockener Weißwein
» Salz
» Pfeffer
» ca. 10 Stiele Thymian
» 125 g Walnusskerne
» 50 g geriebener Parmesankäs



Zubereitung:

1. Kürbis waschen, putzen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 Esslöffel MEGGLE Alpenzart in einem Topf erhitzen. Kürbis, Zwiebel und Knoblauch bei schwacher Hitze darin glasig dünsten. Reis zufügen und kurz mit anschwitzen. Nach und nach Brühe und Wein zugießen, dabei ab und zu umrühren. Nächste Portion Flüssigkeit immer erst zugießen, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Insgesamt 30–35 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen – bis auf etwas zum Garnieren – von den Stielen streifen. Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen, etwas abkühlen lassen und hacken. Parmesan reiben. Hälfte der Nüsse, 3/4 Parmesan, gehackten Thymian und 2 Esslöffel MEGGLE Alpenzart unter das Risotto heben. Restliche Nüsse, Thymian und Käse darüber streuen.

Pro Portion ca. 8070 kJ, 1960 kcal. E 7 g, F 199 g, KH 34 g




Weitere Rezepte