Pfifferlingstrudel mit MEGGLE Trüffel Butter

ZUTATEN:

Strudelteig
» 250g Mehl
» 2 EL Speiseöl
» 0,1 l lauwarmes Wasser
» 1 Ei
» Etwas Salz

Füllung
» 1 kg Pfifferlinge, geputzt
» 1 El Speiseöl
» 2 Zwiebeln, gewürfelt
» 1 halbes Glas Meggle Trüffel Butter
» 2 alte Brötchen, entrindet und gewürfelt
» 0,1 l Vollmilch
» 1 Ei
» 100 g Aprikosen, gewürfelt
» 4 El Petersilie, gehackt
» 2 El Thymian, gehackt
» Salz und Pfeffer aus der Mühle
» 1 Prise Cayennepfeffer
» 100 g flüssige Meggle Alpenbutter (alternativ: 0,05l Walnussöl) zum bepinseln


Zubereitung:

Strudelteig herstellen und gut durchkneten, mit Öl einreiben und zugedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen. Brötchen mit heißer Vollmilch übergießen und ziehen lassen. Pfifferlinge in Öl scharf anrösten und dazu geben. Zwiebeln in Meggle Trüffel Butter glasig schwenken und ebenfalls dazugeben. Aprikosen, Petersilie, Thymian und Ei miteinander verrühren und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Strudelteig ausrollen und mit flüssiger Meggle Alpenbutter (alternativ: Walnussöl) bestreichen. Die Füllung darauf geben und den Strudel rollen und mit Alpenbutter (oder Walnussöl) bestreichen. Strudel in einen gefetteten Brater geben und im Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Am besten mit einer kalten Schnittlauchsosse und Salzkartoffeln servieren.




Weitere Rezepte